Über Uns

Wir begleiten und betreuen in sechs Gruppen in Krippe und Kindergarten rund 100 Kinder im Alter von 12 Monaten bis zum Schuleintritt. Die Kita ist als Elternverein organisiert, der 1973 gegründet wurde.

Pädagogik

Unser Ziel ist es, die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken, ihre sozialen Kompetenzen zu fördern und ihre geistige und körperliche Entwicklung zu unterstützen.

Für euch

Zusätzlich zu den Informationen auf der Internetseite gibt es die Möglichkeit, Formulare herunterzuladen (Anmeldeformular, …)

Kontakt

Wir haben euer Interesse an unserem Kindergarten geweckt? Dann besteht die Möglichkeit während der Bürozeiten telefonisch einen Termin für ein Gespräch zur Anmeldung eures Kindes zu vereinbaren.

Elterninitiative

Träger der Kita Kunterbunt e.V. ist ein gemeinnütziger Elternverein, der durch ehrenamtliche Vorstandsmitglieder vertreten wird. Mit Aufnahme der Kinder in die Kita werden Eltern Mitglied des Vereins.

Mindestens einmal jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt, auf welcher der Vorstand von den Eltern gewählt wird. Die Satzung des Vereins regelt alle Formalien. Die Gesamtverantwortung für den Verein wird vom Vorstand wahrgenommen.

Auf dem Weg zur Kunterbunt

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, und ihr mit dem Gedanken spielt euer Kind bzw. eure Kinder in der Kita Kunterbunt e.V. anzumelden und dadurch Mitglied im Verein zu werden, dann findet ihr die wichtigsten Informationen im Überblick.

Anfragen können direkt bei uns mit dem anhängenden PDF-Fortmular gestellt werden. Darüber hinaus können Interessenbekundungen für Kindertageseinrichtungen der Stadt Kassel online über folgenden Link erfolgen: -> Stadt Kassel Interessenbekundung
In jedem Fall bitten wir euch, telefonisch einen Besichtigungstermin zu vereinbaren.

Kriterien für die Aufnahme des Kindes sind das Alter, das Anmeldedatum, das Geschlechter- und Altersverhältnis der Gruppe und ob das Kind Geschwister in der Kita hat. Eine Platzgarantie gibt es nicht. Die Entscheidungen zur Platzvergabe werden zu Jahresbeginn getroffen. Die Information über Zu- oder Absage erfolgt in der Regel postalisch.

Das Anmeldegespräch findet mit einer Erzieherin/einem Erzieher unserer Einrichtung statt. Durch die Vorstellung der Räumlichkeiten, der pädagogischen Grundideen, des Tagesablaufes und der Elternarbeit bekommen Eltern einen ersten Einblick in die Kita Kunterbunt e.V. Zu diesem Gespräch kann gerne das ausgefüllte Anmeldeformular mitgebracht werden (kann im Downloadbereich als PDF heruntergeladen werden). Die Anmeldung wird in unsere Warteliste aufgenommen.

Wenn es für euer Kind eine Platzzusage gibt und ihr euch für den Kindergartenplatz bei uns entschieden habt, erfolgt die Einladung zu einem ersten Elternabend, um die zukünftigen Erzieher*innen der jeweiligen Gruppe und andere Eltern kennen zu lernen.
An einem Schnuppernachmittag hat euer Kind bzw. habt ihr gemeinsam Gelegenheit den zukünftigen Gruppenraum kennen zu lernen.

Bei der Eingewöhnung orientieren wir uns am Berliner Eingewöhnungsmodell, bei dem die Erzieher*innen mit den Eltern gemeinsam entsprechend der individuellen Bedürfnisse des Kindes einen sanften Übergang in einen neuen Lebensabschnitt schaffen. Die Phase der Eingewöhnung dauert bei Krippenkindern länger als bei Kindern über drei Jahre und wird etwas anders gestaltet. Zu diesem Thema und der Eingewöhnung aller Kinder sind ausführliche Informationen ebenfalls in der Konzeption der Kita Kunterbunt e.V. zu finden.

Unsere Gruppen

Unsere vier Kindergruppen mit jeweils 20 Kinder sind:

Unsere zwei Krippengruppen mit jeweils 10 Kindern sind:

Räume und Gelände

Die Kita Kunterbunt e.V. beherbergt sechs Gruppen. Die Gruppenräume sind jeweils ausgestattet mit Bauteppich, Hochebene, Puppenecke, Tischen zum Spielen, Mal-, Bastel- und Rückzugsmöglichkeiten.

Im Kleingruppenraum (sog. ‚Intensivraum‘) kann mit wenig Kindern intensiv gearbeitet, können unterschiedliche Materialien ausprobiert und neue Erfahrungen gesammelt werden. Sowohl für Kindergarten- als auch Krippenkinder gibt es jeweils einen Schlafraum, in dem die Kinder Mittagsschlaf machen können.